Illusion und Urbanität

Vom erzählten Kaffeehaus in Josef Roth's "Vernichtung eines Kaffeehauses" bis zum IRC von "Blaxxun" reichen die textbasierten Reflexionen oder Illusionen von Urbanität. Der Film als bereits reflektierter Text half in einem ersten Schritt unserer Vorstellungskraft auf die Sprünge.
Bedeuten von Browsern als mechanisch- automatische Textinterpretationen erzeugte virtuelle Urbanitäten und Raumkonstellationen einen Gewinn oder einen Verlust für den kulturvollen Rezipienten? Gelangt die Raumerzeugung - und Wahrnehmung zu einer neuen Qualität oder zeigen die [tatsächlich gebauten], synthetisch anmutenden Inkarnationen der virtuellen Stadt in unserer realen Umwelt nicht exemplarisch einen beginnenden urbanen Niedergang. Untersuchungsgegenstände sollen neben Beispielen aus Literatur, Theater, Musik und Film auch Computerspiele, Webseiten und Animationen sein. Die Seminarteilnehmer sollen ausdrücklich zu eigenen medialen Äußerungen [Seminarbeiträgen] ermutigt werden.


WS 99-00 | Do 18-20 Uhr |
Raum 3.01 | Sophienstrasse 22a | max TZ: 20


Anmeldungen mit Themenvorschlägen für Referate



last update: 25.8.99